Ayurveda

   >> Gesund leben und sanft heilen <<
Ayurveda Massage und Therapie Heilpraktiker Bochum


Die älteste überlieferte Medizin aus dem indischen Raum, mit der man auch heute noch auf ganz natürliche Weise den Heilungsprozess unterstützen kann; vor allem bei:

* Chronischen Erkrankungen
* Somatischen Erkrankungen
   bei denen die Gedanken und Gefühle auf das akute körperliche
   Befinden Einfluss nehmen
* Neurologischen Erkrankungen und
* Erkrankungen, die den Verdauungstrakt betreffen

Hiermit bekommt der Therapeut einen neuen Blickwinkel und Therapieansatz, der für das herkömmlichen medizinischen Denken eine Ergänzung und Bereicherung darstellt und neue Wege öffnet.

Die Maßnahmen sind mit einer Veränderung von Ernährung und Lebensumständen und vielfältigen Ölanwendungen verbunden.

Zu den angenehmsten ayurvedischen Gesundheitsanwendungen gehören die Massagen.

Nachdem klar ist, in welchem Dosha der Ursprung der Beschwerden sitzt, kann gezielt die richtige Anwendung gefunden werden.

Ayurveda-Behandlungen

* Abhyanga – Ayurvedische Ölmassage
* Udvartana
– Ayurvedamassage mit warmen Pulver
* Pinda Sweda
– Schwitzbehandlungen mit Stempeln
* Jambira Pina Sweda – Heißer Zitronenwickel
* Patra Potali Pina Sweda – Heißer Blätterwickel
* Upanaha Pinda Sweda – warmer nährender Reiswickel
* Curna Pinda Sweda – Heißer Pulverwickel
* Garshana Massage – Massage mit Wildseidenhandschuh
* Padhabhyanga – Ayurvedische Fußmassage
* Hathabhyanga – Ayurvedische Handmassage
* Mukhabhyanga – Gesichtsmassage / behandlung
* Shiroabhyanga – Kopf-Schulter-Nacken-Massage
* Shirodhara – Stirnguß mit warmen Öl
* Takradhara – Stirnguß mit Buttermilch
* Koshta Abhyanga - Bauchmassage
* Russisch-Tibetische Honigmassage
* Brmhana / Kyttalepa  - Rückenbehandlung mit Wickel
* Nasya - Naseneinlauf
* Karna Purana - Ohrfüllen
* Akshitarpana – Augenbad
* Katibasti – Lokaler äußerer Öleinlauf


Ayurveda - Diagnose


Die ayurvedische Diagnose umfasst die Zunge, die Nägel, die Augen, den Puls und ein ausführliches Gespräch über Krankheiten, Befindlichkeitsstörungen, Lebensumstände, Ernährung und Gewohnheiten des Patienten.

Viele Störungen im Körper lassen sich über Änderungen in der Ernährung und anderer Lebensgewohnheiten wieder ausgleichen, so dass die Energien im Körper wieder ins Fließen kommen.

Aufgrund dieser Diagnose kann eine Zuordnung der Doshas (Bioenergien) getroffen werden.

Dementsprechend werden Massagen, Schwitzkuren oder andere den Körper reinigende Methoden hinzugenommen.

Uraltes Wissen, heilsam und aktuell !